Chai

Ist die traditionelle indische Art Tee zuzubereiten. Die klassische Rezeptur beinhaltet Gewürze wie Kardamom, Ingwer, Nelken, Zimt, Anis und Fenchel – schwarzen Tee nicht zu vergessen – dazu einen Schuss heiße Milch, sowie Honig oder Zucker. Diese Rezepte kann man auch in der ayurvedischen Gesundheitslehre finden, wo diese Gewürze einen festen Platz haben. In der traditionellen Ayurveda- Lehre erklären sich die Wirkungsweisen wie folgt: das Koffein belebt, Kardamom beruhigt den Magen, wirkt verdauungsfördernd und hilft bei Erkältungen. Ingwer soll sowieso “das Allheilmittel” in der ayurvedischen Medizin sein, er ist krampflösend, ebenso verdauungsfördernd und stärkt das Immunsystem. Glaubt man der indischen Lehre, sollen die Gewürze die Lebensfreude steigern und Energie frei setzen!
In Indien trinkt man bei jeder Gelegenheit Chai – und es gibt noch etwas wissenswertes: Chai wird deswegen mit Unterteller serviert, weil, die Menschen die es eilig haben, Tee zum Abkühlen in die Untertasse gießen, um ihn schneller trinken zu können.

WP Glossary Term Usage