Tag Archives: Rotbusch Mandarinenfeuer

Rotbusch Mandarinenfeuer

Im Rotbusch Mandarinenfeuer ist die Süße der Mandarine mit wärmenden Gewürzen kombiniert worden. Die saftige Frucht harmoniert wunderbar mit der Würze, vor allem die sanft unterstreichende Vanille ist eine ausgezeichnete Kombination in dieser Teesorte. Würzig-fruchtigen Noten sind bestens geeignet für die kalte Jahreszeit, ein herrlicher Herbst- und Wintertee der seinen perfekten Begleiter im Rotbusch gefunden hat.

Rotbusch Mandarinenfeuer bei Teesorte

Die liebliche Mandarine gepaart mit saftiger Orange, würzigen Zimtstücken, besten Nelken und Vanillestücken – einfach ein Hochgenuss in der Teetasse.

Nicht nur optisch mit dem satten rot eine Delikatesse, auch sein Duft verführt und verzaubert.

 

Einige Informationen zum Rotbusch Mandarinenfeuer:

 

Generell sei gesagt, der Rotbusch wird seit 1930 kultiviert und am Fuße des Cedar Gebirges angebaut. Der Rotbuschstrauch ist ein Endemit – so ist die korrekte biologische Bezeichnung für Pflanzen oder Tiere, welche ausschließlich in einer bestimmten Umgebung vorkommen. Beim Rotbuschtee ist das die Region um die Cedarberge.

Der wilde Rotbuschtee wird noch mit der Sichel von Hand geerntet. Der kultivierte Tee dagegen mit Maschinen – ebenso bei der Kultivierung greift man zu Maschinen.

 

Rotbusch, auch Rooi Tea, Redbush-Tea, Rooibosh, oder auch Koopmans-Tee enthält kein Koffein, aber Vitamin C und Phenolsäuren, ebenso wie Spurenelemente Flur, Eisen, Kalzium, Kalium, Kupfer und Rutin.

Der ginsterähnliche Strauch wird ca. 1.50 Meter hoch und von diesem verwendet man die dünnen, zerkleinerten Zweige, sowie die nadelförmigen Blätter. Die rote Farbe bekommen die Blätter des Rooibosh durch die Fermentation. Die Blätter werden bei der Verarbeitung zerkleinert und mit Wasser bespritzt um die Fermentation anzuregen. Wenn die Oxidation perfekt ist, wird der Tee getrocknet und dann weiterverarbeitet.

Der Tee enthält kaum Gerbstoffe und wird darum auch nicht bitter.

 

Die Zubereitung für den Rotbusch Mandarinenfeuer:

 

Nehmen Sie einen Liter frisch gekochtes, nicht mehr sprudelndes Wasser. Dann geben Sie 2-3 TL Rotbusch Mandarinenfeuer in ein engmaschiges Teesieb und lassen das gefüllte Sieb für ca. 5-10 Minuten im Wasser ziehen. Wenn Ihnen die Ziehzeit so nicht zusagt, verändern Sie erst die Länge der Ziehzeit und nicht die Teemenge!