Archiv der Kategorie: Japan

Japan Bancha

Japan Bancha bei Teesorte

Teesorte Japan Bancha

Der Japan Bancha ist ein großblättriger Tee und wird aus den unteren Trieben der Teepflanze gewonnen – er zeichnet sich durch seine tiefgrüne Farbe aus. Dieser Grüne Tee wächst im Schatten – man nennt ihn darum auch Schattentee.

Die Teeblätter enthalten bis zu 70 % weniger Koffein, bzw. kaum Tein! Daher kann er auch gut von Menschen die das Koffein nicht so gut vertragen, getrunken werden. Viele trinken den Grünen Tee auch in den Abendstunden und sogar Kinder kann man diesen koffeinarmen Tee geben, vor allem wegen seinem grasig, frischen Geschmack findet er sogar bei den Kleinen Zustimmung.

weiterlesen

Japan Gyokuro Kusanagi

Japan Gyokuro Kusanagi bei Teesorte

Teesorte Japan Gyokuro Kusanagi

Das filigrane Blatttee des Japan Gyokuro Kusanagi zeichnet sich durch feine Tips und ein traumhaft dunkelgrünes, dezent matt schimmerndes Teeblatt aus. Für diesen Grüntee werden nur die zarteste und weichsten Blätter verwendet. Das Wort „Kusanagi“ ist kennzeichnend für den unbezwingbaren Geist der Krieger in Japan und Gyokuro bedeutet „edler Tautropfen“.  Der Tee darf im Schatten wachsen, so werden  Bitterstoffe reduziert und man kann den Tee sehr hoch dosieren wenn man einen besonderen Geschmack in die Tasse bringen will.

weiterlesen

Japan Buddha Ama Cha

Japan Buddha Ama Cha bei Teesorte

Teesorte Japan Buddha Ama Cha

Der Tee Japan Buddha Ama Cha wird auf der japanischen Hauptinsel Honshu, auf einer kleinen Plantage in Höhen von 200 m.ü.d.M., angebaut.

Der selten und aufwendig verarbeitete Tee wird im Herbst, auf der rund sieben Hektar großen Plantage, geerntet und zunächst an der Sonne getrocknet. Danach werden die Blätter, erneut befeuchtet, für 24 Stunden in hölzernen Gefäßen fermentiert. Abschließend werden sie gerollt und getrocknet.

Dadurch entsteht der süße Geschmack mit seiner leichten und frischen Ansisnote, daher auch der Name „Ama Cha“ – das bedeutet „Süßer Tee“.

Was ist so besonders am Japan Buddha Ama Cha?

weiterlesen

Japan Sencha Asatsuyu No.1

Dieser Tee stammt aus dem Gebiet Kyushu – Japan Sencha Asatsuyu No.1 – das ist Beste Qualität

Der Name des Tees „Asatsuyu“ bedeutet Morgentau und hat in Japan den Beinamen „natürlicher Gyokuro“. In den Bergen Kirishimas, auf der südliche Insel Kyushu sind die besonderen klimatischen Bedingungen geegeben – hier sind die heißen Quellen und der vulkanischen Boden perfekt für diesen Tee.
Die Tasse ist schon von der Konsistenz außergewöhnlich, da sie leicht dickflüssigen ist und somit ein besonders reichhaltiges Aroma des Asatsuyu bei. Der Tee hat eine brillante grüne Farbe und ist im Aroma vergleichbar mit den Blüten der Kirsche, aber nicht nur das, denn bei dieser Teesorte wird man förmlich mit Aromen überhäuft, das Bouquet ist herzhaft mit feiner Süße und angenehmer Säuerlichkeit, es erinnert ein wenig an grasige Stachelbeeren.

weiterlesen

Fukamushi Cha Shizuoka

Ein grüner Tee der Fukamushi Cha Shizuoka, der NICHT durch seine Blattschönheit, sondern durch seinen speziellen Geschmack überzeugt. Fukamushi heißt „tiefer Dampf“ und der Name kommt daher, weil speziell verlesene Teeblätter einer langen und sorgfältigen Prozedur mit starkem Dampf ausgesetzt werden.
Dadurch entsteht ein grüner Tee, der zwar aus relativ kleinen Blattstückchen besteht, dessen angenehme Süße mit dem reichen Aroma jeden Grünteekenner entzückt.
Die Tassenfarbe ist frisch und grün.