Category Archives: Grüner Tee

Japan Bancha

Japan Bancha bei Teesorte

Teesorte Japan Bancha

Der Japan Bancha ist ein großblättriger Tee und wird aus den unteren Trieben der Teepflanze gewonnen – er zeichnet sich durch seine tiefgrüne Farbe aus. Dieser Grüne Tee wächst im Schatten – man nennt ihn darum auch Schattentee.

Die Teeblätter enthalten bis zu 70 % weniger Koffein, bzw. kaum Tein! Daher kann er auch gut von Menschen die das Koffein nicht so gut vertragen, getrunken werden. Viele trinken den Grünen Tee auch in den Abendstunden und sogar Kinder kann man diesen koffeinarmen Tee geben, vor allem wegen seinem grasig, frischen Geschmack findet er sogar bei den Kleinen Zustimmung.

weiterlesen

Japan Gyokuro Kusanagi

Japan Gyokuro Kusanagi bei Teesorte

Teesorte Japan Gyokuro Kusanagi

Das filigrane Blatttee des Japan Gyokuro Kusanagi zeichnet sich durch feine Tips und ein traumhaft dunkelgrünes, dezent matt schimmerndes Teeblatt aus. Für diesen Grüntee werden nur die zarteste und weichsten Blätter verwendet. Das Wort „Kusanagi“ ist kennzeichnend für den unbezwingbaren Geist der Krieger in Japan und Gyokuro bedeutet „edler Tautropfen“.  Der Tee darf im Schatten wachsen, so werden  Bitterstoffe reduziert und man kann den Tee sehr hoch dosieren wenn man einen besonderen Geschmack in die Tasse bringen will.

weiterlesen

Matcha Tee – was ist das genau für Tee?

Matcha Tee ist pulverisierter Grüntee ohne Stiele und jegliche Adern des Teeblattes.

Er hat meist einen zarten nussigen, leicht cremigen und Geschmack mit Nuancen von Röstnoten! Es ist der ideale Stimulant und kann das Gehirn in Topform bringen. Es ist besonders reich an positive wirkenden L-Theanin, und das mehr als Koffein!

Teesorte Matcha Tee - purer GenussDer hohe Wert an L-Theanin (eine seltene Aminosäuren die den süßlichen Geschmack im Matcha hervorbringt) kommt daher, dass der Tee kurz vor der Ernte abgedeckt wird um weniger Sonnenstrahlen zu erhalten. Weniger Sonnenstrahlen lassen die Blätter dunkelgrün und so wird mehr L-Theanin produziert. Durch den Mangel an Sonnenlicht steigt der Anteil an Chlorophyll. Chlorophyll ist hilfreich den Körper zu entgiften, Fettpölsterchen zu verringern und ist so eine großartige Hilfe um unterschiedlicher Krankheiten entgegenzuwirken. Nach dem Pflücken und Trocknen des Tees werden die ausgesuchten Teeblätter mit speziellen Granitschleifblöcken zu einem feinen Pulver verarbeitet.

weiterlesen

Grüntee Assam Jamguri FTGFOP

Der Teegarten in welchem der Assam Jamguri angebaut wird, liegt in den östlichen Hochebenen von Assam.

Das größte Teeanbaugebiet der Erde, wo etwa ein Sechstel der Welt-Teeproduktion produziert wird, liegt im Nordosten von Indien, aus Assam. Seinen ausgezeichneten und außergewöhnlichen Tee verdankt dieser Teegarten der besonderen Lage und dem tropischen, feucht warmen Klima und dem fruchtbaren Boden hier.

So kann man außergewöhnliche und absolut hochwertige Teesorte produzieren deren Qualität von außergewöhnlich hochwertigen Teepflanzen stammt.

Der Kaziranga-Nationalpark, welcher 1985 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurde, liegt ebenfalls in Assam!

 

Grüntee Assam Jamguri – wie ist sein Teeblatt?

 

Hier wächst der leichte Grüntee mit dem tippigen Teeblatt und dem ansprechenden weichen und zarten Aroma. Der Tee ist mit einer wohlschmeckenden Würze und einem frischherben Anklang ausgestattet, der in keiner Weise bitter ist. Die Teesorte ist aus kontrolliert biologischem Anbau und ein Second Flush Tee, welcher jedoch das ganze Jahr über geerntet werden kann.

In der Teetasse ist der Grüntee Assam Jamguri wunderschön, mit einem ansprechenden Duft und einer traumhaften gelb-grünen Farbe.

Ist der Grüntee Assam Jamguri fermentiert?

 

Im Gegensatz zum Schwarztee ist Grüntee nicht fermentiert (Info: fermentieren und oxidieren ist das Gleiche). Das heißt, dass die Blätter nach dem Pflücken luftgetrocknet, gedämpft oder geröstet werden. So kann die natürliche Fermentation unterbunden werden und alle guten Wirkstoffe bleiben enthalten. Je weniger ein Tee fermentiert wird umso weniger dunkel sein Teeblatt – wird der Tee stärker fermentiert, wird der Tee dunkler in seiner Blattfarbe.
Merke: Grüner Tee und Schwarzer Tee stammen beide von der gleichen Pflanze ab, der Camellia sinensis.


Zubereitung des Grüntee Assam Jamguri:

Nehmen Sie für einen Liter Wasser 4 TL Tee. Kochen Sie das Wasser auf und lassen es dann auf ca. 70-80° abkühlen. Dies können Sie perfekt mit einem Teethermometer feststellen. Es genügt, wenn Sie den Grüntee 2-3 Minuen ziehen lassen. Sie können den
Grüntee Assam Jamguri gerne 2-3 Mal aufgießen.

Japan Buddha Ama Cha

Japan Buddha Ama Cha bei Teesorte

Teesorte Japan Buddha Ama Cha

Der Tee Japan Buddha Ama Cha wird auf der japanischen Hauptinsel Honshu, auf einer kleinen Plantage in Höhen von 200 m.ü.d.M., angebaut.

Der selten und aufwendig verarbeitete Tee wird im Herbst, auf der rund sieben Hektar großen Plantage, geerntet und zunächst an der Sonne getrocknet. Danach werden die Blätter, erneut befeuchtet, für 24 Stunden in hölzernen Gefäßen fermentiert. Abschließend werden sie gerollt und getrocknet.

Dadurch entsteht der süße Geschmack mit seiner leichten und frischen Ansisnote, daher auch der Name „Ama Cha“ – das bedeutet „Süßer Tee“.

Was ist so besonders am Japan Buddha Ama Cha?

weiterlesen