Monokräuter und Kräutertee Mix

Eukalyptus Blätter

Eukalyptus Blätter als Tee?

Eukalyptus Blätter schmeckt das als Tee?

Die Blätter des Eukalyptus weisen einen hohen Gehalt an ätherischen Ölen auf, sowie Antioxidantien.

Ebenso sind Bitterstoffe, Flavonoide, Cineol, Tannine, Cymen, Pinen sowie Phenolcarbonsäure ist in den Blättern zu finden.

Die meisten kennen den Eukalyptus als immergrünen Baum den die Koalabären konsumieren. Einer der bekanntesten Eukalypten ist sicherlich der Regenbogeneukalyptus. Wer diese bunte und farbenfrohe Rinde einmal live gesehen hat, weiß das es keine Photoshop ist. Atemberaubend schön – mehr kann man dazu nicht sagen.

regenbogeneukalyptus Eukalyptus blätter
Stamm Regenbogeneukalyptus ohne Eukalyptus Blätter

Es gibt an die 600 verschiedenen Varianten des Eukalyptus.

Heimisch ist er in Australien und Indonesien. Er wird sehr gerne als schnellwachsendes Holz angebaut – leider hat dies aber zur Folge, dass viele Landteile so an Wassermangel leiden. Eukalyptus entzieht dem Boden bis in die Tiefe Wasser, ist sehr aggressiv und verdrängt schnell heimische Flora und Fauna. Auch ist der Lebensraum für heimische Tiere in Gefahr, da er in Monokultur angebaut wird. Durch das ätherische Öl brennt Eukalyptus schneller als andere Baumarten. Darum hat der Baum eine besondere Art seine Samen zu verbreiten, denn manche Arten öffnen Ihre Samenkapseln erst nach einem Feuer!

Diese Bäume können riesig werden.

Der Größte ist über 100 Meter hoch und hat einen Stammumfang von über 12 Metern. Er ist in Tasmanien zu finden. Dieser Eukalyptus ist um die 400 Jahre alt!

Eukalyptus Blätter kann man sehr gut als Tee trinken

Aber natürlich kann man die Blätter kochen und dann auch zum Inhalieren verwenden. Gerade bei Grippe, Erkältung, Schnupfen und Husten ist der saubere und frische Duft wohltuend und kann somit das Atmen erleichtern. Der Tee ist antioxidativ sowie entzündungshemmend. Den Dämpfen sagt man heilende Wirkungen nach, da sie die verstopften Atemwege öffnen können. Der Tee wirkt belebend und erfrischend hat aber keinerlei Koffein.

Weitere Pluspunkte für Eukalyptus Tee sind seine Fähigkeit Schmerzen zu lindern und somit die Entspannung zu fördern. Das sorgt für einen gesunden Schlaf und der Körper kann sich so bestens regenerieren.  Die Erkältungssymptome werden gelindert. Dieser Tee ist selbstverständlich zuckerfrei und vegan.

Eukalyptus Tee ist nicht zu verwechseln mit Eukalyptus Öl – dieses ist viel konzentrierter und muss darum vorsichtig dosiert werden.

Zubereitet wird der Tee aus Eukalyptus Blätter wie folgt.

Nehmen Sie etwa einen Teelöffel Blätter und übergießen diese mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser, für eine Tasse etwa 200ml. Den Tee dann zugedeckt ca. 8-10 Minuten ziehen lassen. Gerne können Sie auch die Tasse offenlassen und den leicht scharfen Duft einatmen. Die Blätter abseihen und den Tee genießen.

Die Tassenfarbe ist von einem herrlichen hellgrün und verströmt den typischen Eukalyptus Duft. Dieser wird oft mit sauber und frisch assoziiert.

Gerne kann man 2-3 Tassen täglich trinken.

Bei Kindern sollte die Gabe des Tees vorher mit dem Arzt abgeklärt werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.