Gunpowder Temple of Heaven

Gunpowder Temple of Heaven ist ein populĂ€rer grĂŒner Tee, dessen Name Temple of Heaven als Firmenname in der Teefabrik in Hangszhou verwendet wird.

Der eigentliche Himmelstempel befindet sich in der Verbotenen Stadt, einem Meisterwerk der chinesischen Architektur, im Zentrum von Peking. Kein einziges GebÀude in der Stadt durfte höher als dieses Meisterwerk sein!

Die Tees, die fĂŒr die Teesorte verwendet werden, kommen immer von der gleichen Plantage und werden immer exakter QualitĂ€t verarbeitet.

Viele Teetrinker vergleichen die Optik des Tees mit Schiesspulver – der Gunpowder Temple of Heaven sieht Schiesspulver auch zum Verwechseln Ă€hnlich, denn die kleinen, leckeren KĂŒgelchen, welche eng gerollt sind, könnten als Schrot durch gehen.

Gunpowder GrĂŒntee Temple of Heaven

Gunpowder GrĂŒntee Temple of Heaven

Der Name ist den Briten zu verdanken, die dachten, dass die grĂŒn-grauen Kugeln wirklich Munition sein und so ist der Name einfach geblieben. Viele kennen den grĂŒnen Tee als „Zucha“ oder auch als „Perlen Tee“ und er ist einer der beliebtesten GrĂŒnen Tees ĂŒberhaupt. Die Produktion des Gunpowder Temple of Heaven stammt aus dem Jahre 618-907 – aus der Tang Dynastie!

Das Teeblatt des Gunpowder Temple of Heaven ist sehr eng gerollt und hat einen
zartbitteren und feinherben Geschmack. Dieses Aroma findet sich in der Teetasse wieder und wird als sehr angenehm herb empfunden – leicht spritzig und frisch mit einer hellen, leicht gelben Tassenfarbe.

Das Rollen zu diesen speziellen Kugeln ist eine besondere FĂ€higkeit, denn diese Form ist einfach ungewöhnlich, denn sie sollen nicht sofort auseinanderfallen wenn man den Gunpowder Temple of Heaven zubereitet. Dies wurde frĂŒher von Hand ausgefĂŒhrt, heute wird das jedoch meist von Maschinen erledigt.

Die Maschinen rollen stetig und so werden die TeeblĂ€tter durch das stĂ€ndige rotieren der Trommeln zu den bekannten KĂŒgelchen. Sie werden so sehr eng gedreht und bekommen so perfekt konserviert einen ausgezeichneten Geschmack. Nachdem der Tee nicht fermentiert wird, kann er mit seiner schönen dunkelgrĂŒnen OberflĂ€che glĂ€nzen. Auch seine Inhaltsstoffe sind so ohne Verluste enthalten. Zudem ist auch der Transport wesentlich einfacher, weil die gerollten TeeblĂ€tter natĂŒrlich wesentlich robuster sind und somit kaum TransportschĂ€den (Bruch) vorkommen.

 

Zubereitung des Gunpowder Temple of Heaven:

 

FĂŒr einen Liter Wasser nehmen Sie bitte ca. 3 Teelöffel Gunpowder Temple of Heaven. Kochen Sie das Wasser und lassen es dann auf ca. 70° herunterkĂŒhlen – das dauert in etwa 10 Minuten. Dann brĂŒhen Sie den Tee damit auf und lassen ihn zwischen 30 Sekunden bis 3 Minuten ziehen. Sie mĂŒssen mit diesem Tee spielen um fĂŒr sich die optimale Zubereitung herauszufinden. Wichtig ist, das der Tee Platz hat in der Kanne, nehmen Sie also ein großzĂŒgiges Sieb zur Zubereitung des Gunpowder Temple of Heaven.

Der Gunpowder Temple of Heaven hat schon viele Auszeichnungen gewonnen und ist eine sehr gute Wahl um beispielsweise marokkanischen Tee zuzubereiten (mit Minze). Auch fĂŒr einen erfrischenden, koffeinhaltigen Eistee eignet sich der GrĂŒntee ausgezeichnet – diesen kann man, je nach Gusto, gerne mit Zitrone oder auch mit braunem Zucker veredeln.

Sollten Sie bereits Erfahrung mit dem Gunpowder Temple of Heaven Tee haben, bitte teilen Sie uns dies in der Kommentarfunktion mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.