Kräutertee Ginkgotee

Ginkgotee ist eine ansprechende Mischung den Sie zu jeder Tageszeit trinken können, denn die geschnittenen Ginkgoblätter ergeben einen erfrischenden und wohlschmeckenden Kräutertee.

Die auffällige, zweilappige Form der Blätter ist ein Merkmal des Baumes und wird auch als ein Symbol der Zweiheit in der Einheit betrachtet und ist darum auch als Glücksamulett beliebt.

Ginkgotee Teesorte

Ginkgobaum im Herbst

Der Gingko-Baum, eine der ältesten Pflanzen der Erde – ein lebendes Fossil, stammt ursprünglichder aus China, wird aber zwischenzeitlich weltweit angebaut.

Man nennt ihn auch oft: „Lebens- oder Wunderbaum“. In Japan wird der Gibkobaum als Symbol für die Hoffnung und das Leben verehrt.

Es gibt Bäume die mehr als 4.000 Jahre alt sind!

Der Ginkgotee ist gerade in seiner Wiederentdeckungsphase und erfreut sich großer Beliebtheit.

Er hilft bei vielen Zivilisationskrankheiten und hat eine stärkende und unterstützende Wirkung auf das Gedächtnis, denn er enthält Ginkgolide (Ginkgolsäure), Flavonoide und Terpenlactone.

Der Tee regt die Durchblutung an und wirkt positiv auf das Cholesterin.

Ginkgotee hilft unterstützend bei:

  • Schlaganfällen
  • Herzinfarkt
  • Tinitus
  • Verhindert den Abbau von Nervenzellen
  • Durchblutungsfördernd
  • Asthma
  • Konzentrationsstörungen
  • Gehörsturz
  • Sehstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Bronchitis
  • Alzheimer-Demenz

Der Kräutertee wird mit kochendem Wasser zubereitet!

Nebenwirkungen von Ginkgotee:

Er enthält Ginkgolsäure, welche, bei Überdosierung, Hautreaktionen und Kopfschmerzen auftreten lassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.