Schwarztee Earl Grey

Schwarztee Earl Grey

Fast ein jeder hat schon mal von dieser Teesorte gehört. Aber woher kommt den der Name Earl Grey?

Earl Grey ist ein Adelstitel der vererbt wird und von der Familie Grey getragen wird. Der Tee Grey war Charles Grey – er war der zweite Earl Grey und war britischer Premierminister von 1830 – 1834. Er hat 1833 das Preismonopla im Teehandel mit den Chinesen auf und so wurde diese Teesorte nach ihm benannt.

Es ranken sich aber andere Legenden WIE der Earl Grey überhaupt entstanden ist:

Bei starkem Sturm auf der Überfahrt wurde die Ladung auf dem Schiff durcheinander geschleudert und das Bergamotteöl ergoss sich versehentlich auf die Teeballen, da Fässer, die ebenfalls im Schiffsrumpf waren kaputt gingen und die Teeballen verunreinigten.

Der Lord sah bei der Ankunft des Schiffes in London den Schaden und überlegte was er tun könnte um die Ladung zu retten. So beschloss zuerst zu probieren wie sich das überhaupt auf den Tee auswirke. Dann könne man noch immer entscheiden, ob die ganze Ladung vernichtet werden muss. Diese versehentliche Mischung kam bei ihm, Freunden und Bekannten jedoch so gut an und der Earl beschloss den jetzt aromatisierten Tee in den Handel zu bringen und gewinnbringend zu verkaufen.

Diese Aromatisierung hatte noch einen weiteren Pluspunkt, denn sie schützte auf den langen Überfahrten den Tee muffiges Aroma oder Fischgeruch anzunehmen!

Die Teemischung Earl Grey besteht ausschließlich aus Schwarztee (ursprünglich sogar nur chinesischem Schwarztee) und dem duftig, bitteren Öl der Bergamotte.

Heute wird der Earl Grey mit vielen verschiedenen Teesorten angemischt, Rotbuschtee, Grüntee, Oolongtee oder was immer das Herz begehrt. Aber es ist nur noch in den klassischen, etwas teueren Teemischungen das natürliche Bergamottöl enthalten. Es wird mittlerweile viel mit naturidentischen Aromen gemischt.

Exquisiter, schwarzer Tee in Verbindung mit der unvergesslichen Bergamotte Note. Diese harmonische Fülle lässt jedem Earl Grey Tee Liebhaber das Herz höher schlagen. Diese exzellente Teemischung gibt es als Premium-, Klassische-, Surperior-, Excelsiorqualität, gemischt mit Darjeeling bis Assamtee, cremig oder fruchtig, mit Vanille, als Blue Star, Lady Grey, Lady´s Tea und sogar coffeinfrei. Hier sind der Vielzahl kaum Grenzen gesetzt.

Der Geschmack spricht für sich und diese Teesorte braucht eigentlich keine Worte.

Bergamotte Teesorte Earl GreyDie Bergamotte, lateinisch Citrus bergamia, ist eine Kreuzung aus Zitronatzitrone und Bitterorange wird nur in Kalabrien, an der Stiefelspitze von Italien, an einem hundert Kilometer langen Küstenstreifen angebaut. Sie wird nicht gegessen, sondern hat den Hauptwert in ihrem Duftstoffe.

Die Frucht wird nicht als Obst verwendet, sondern hauptsächlich wegen der enthaltenen Duftstoffe angebaut

Zubereitung des Schwarztee Earl Grey:

2-4 Teelöffel Tee mit nicht mehr sprudelndem Wasser (100°) aufgießen und 2-4 Minuten, je nach Gusto ziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.