Weltweit

Kenia GFOP

Leider ist für die Freunde des Kenia GFOP Blatt Tees die Suche nach dieser exotischen Teesorte deutlich erschwert worden. Das solide Teeblatt erinnert an einen leichten Assam Tee mit einigen goldenen Tips. Das GFOP steht für Golden Flowery Orange Pekoe Blatttee.

schwarztee Teesorte Kenia GFOP
Schwarztee Kenia GFOP

Woher kommt der Kenia GFOP?

Die würzigen und gehaltvollen Tees, mit ihrer leicht spritzige Lemon-Note, wachsen in einer Höhe von 1.500 – 2.100 m.

Kenia ist fast so groß wie Frankreich, ca. 580.000 Quadratkilometer. Es liegt am Äquator. Hier ist es heiß!

Es herrscht tropisches Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von um die 70 Prozent! Trotzdem ist der Mount Kenya mit seiner beeindruckenden Höhen von knapp 5.200 m das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt!

Es gibt zwei Regenzeiten hier. Einmal von April bis Juni und die Zweite, die kleine Regenzeit, ist im Oktober und November.

Hier ist auch der zweitgrößte See der Welt – der Viktoria See und hier kann man eine herrliche Artenvielfalt antreffen.

Info: Mombasa ist einer der wichtigsten Handelsplätze für Tee – weltweit!

Und wie kam der Kenia GFOP nach Afrika?

Ein Engländer namens G.W.L. Caine hat 1903 die ersten Samen von Indien nach Kenia mitgebracht und in Limuru, nahe Nairobi angepflanzt.
Der Teegarten Mabroukie existiert noch heute und hat große Teebäume zu bieten, denn diese wurden seit ihrer Anpflanzung nicht geschnitten!

Die Teeherstellung hat eine große Tradition und wer den Kenianischen Tee einmal probiert hat wird sicher seine Freude an diesem Schwarztee haben. Kein Wunder also, dass Kenia zu den führenden Tee-Exporteuren weltweit gehört.

Die Pflückung erfolgt, gerade für die hochwertigen Tees, von Hand und wird nach der CTC-Methode (CTC = Crushing (Zerbrechen), Tearing (Zerreißen) und Curling (Rollen) weiterverarbeitet. Die Teeblätter werden nach dem Pflücken und Welken maschinell zerbrochen – zerrissen – gerollt. Jetzt darf der Tee fermentieren (oxidieren) um dann, in die Trocknungsphase und abschließend, Sortierphase zu kommen.

Die Tassenfarbe des Kenia GFOP ist leuchtendem Orange und kann ein absolut kräftiges und exzellent würziges Aroma vorweisen. Im Abgang erinnert der Kenia GFOP an duftige Zitronen.

Zubereitung des Kenia GFOP

Dieser Tee schmeckt am besten mit optimalem Wasser, so bekommen Sie den maximalen Geschmack. Nehmen Sie ca. 1 Liter nicht mehr kochendes Wasser und gießen Sie dies über ca. 2 – 3 TL Tee, welchen Sie vorher in ein Teesieb gegeben haben. Die Ziehzeit beträgt zwischen 2 und 4 Minuten, ja nach Gusto.

Ist Ihnen der Tee in dieser Zubereitungsform zu kräftig, zu aromatisch, dann lassen Sie ihn im ersten Versuch weniger lange Ziehen.

Erst wenn das auch keinerlei Wirkung zeigt, sollten Sie sich daran machen die Teemenge zu verändern.

Übersicht der Vielzahl an Schwarztees weltweit

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.