Taubnesseltee

Taubnesseltee

Die Taubnessel wird Volkstümlich auch gerne weisse Nesselblume, Honigblom, Bienenhütel, Sengenessel, zahme Essle, Daunnettel, Bienensaug, Zauberkraut, Blumen- oder Kuckucksnessel genannt.

Taubnesseltee bei Teesorte

Taubnesseltee bei Teesorte

Als Tee aus den weißen Blüten aufgegossen hilft sie vor allem bei Frauenleiden (Menstruationsbeschwerden), aber sie ist auch bestens geeignet bei Magen- Darmbeschwerden. Sie ist in ihrer Wirkung zusammenziehend (adstringierend).

 

Die enthaltenen Iridoidglykoside (Lamalbid, Albosid A und B) hemmen die COX (Cyclooxygenase) die im Wesentlichen an Entzündungsprozessen beteiligt sind.

Ebenso enthalten sind Schleimstoffe, Gerbstoffe und Flavonolglykoside (Quercetin und Rutin) – die antioxidative Wirkungen auf den Menschen ist, wie bei vielen Flavonoiden, nachgewiesen.

Man verwendet den Tee bei Entzündungen der oberen Atemwege, der Mund und Rachenschleimhaut, Schlafstörungen und Beschwerden im Magen-Darm-Trakt.

Wie bei allen Arzneitees: Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker bezüglich Risiken und Nebenwirkungen!

Weitere Artikel und Beiträge in der Kategorie Medizinischer Tee und Heilkräutertee


Sollten Sie bereits Erfahrung mit dem Taubnesseltee haben, bitte teilen Sie uns dies in der Kommentarfunktion mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.