China Yunnan Pu Erh

Wenn man im Teeladen steht hat man sicher schon mal den Namen Pu Erh gesehen und erkannt, dass es sich um etwas Besonderes handeln muss, darum darf er auch im Teelexikon der Teesorten nicht fehlen!

 

Von wo kommt China Yunnan Pu Erh?

 

Schnell beantwortet, denn Pu Erh liegt in der Provinz Yunnan in China – so einfach. Im Gebiet Ba Da Shan sind die wunderschönen Teegärten, welche diese Spezialität liefern.

 

Was ist das besondere an China Yunnan Pu Erh?

Der Pu Erh stammt von einer Unterart der Camellia sinesis ab, dem Qingmao! Das ist kein kleiner Strauch, wie der eigentliche Teestrauch, sondern ein riesiger Baum – er kann bis zu 30 Metern hoch werden und kann ein stattliches Alter von oft 800 JAHREN erreichen! Diese Riesen stehen in einer für eine lange Tradition – 1.700 Jahre kann man bereits auf diese Spezialität zurückgreifen!

Sei Herstellungsverfahren ist das Besondere am China Yunnan Pu Erh, oder besser gesagt es ist für alle Pu Erh Varianten gültig.

Nachdem die Teeblätter der Qingmao Bäume gepflückt wurden, werden sie gedämpft und dann in Formen gepresst – das geht von Ziegelformen über Fladen oder Kugeln. Die Ziegel eigneten sich perfekt um sie auch zu stapeln, denn der Pu Erh sollte reifen! Wie guter Käse oder Wein.

Pu Erh Tee muss für mindestens fünf Jahre reifen, er wird immer wieder befeuchtet. Nach jedem vollendeten Fermentationsprozess wird der Pu Erh erneut befeuchtet, um so in eine neue Fermentationsphase zu treten. Man nennt das auch postfermentierten Tee.

Durch dieses ständige Fermentieren verwandelt sich das Aroma, der Geschmack und somit auch der Duft dieses Tees. Es gibt auch Tees die nach der Produktion zwischen einem und mehreren Jahren in kühlen Kellern gelagert oder sogar im Boden vergraben werden!

China Yunnan Pu Erh bei Teesorte

Der China Yunnan Pu Erh hat ein dunkel- bis hellbraune Blatt entfaltet einen kräftigen, würzig erdigen Geschmack und ein, je nach Ziehzeit, erdig holziges Aroma. In der Tasse hat er eine tiefrote Farbe.

 

 

Zubereitung des China Yunnan Pu Erh

 

Zuerst spült man die Teeblätter mit einem viertel Liter gekochtem Wasser ab. Die angefeuchteten Blätter, ca. 10-15 g werden dann mit einem Liter nicht mehr kochendem Wasser übergossen. Diesen Aufguss lassen Sie nur wenige Sekunden ziehen (5-20 Sekunden).

Man kann Pu Erh viele Male aufgießen, bis zu 10x. Das ist jedoch Geschmackssache.

Wichtig ist, dass Sie weitere Aufgüsse immer weniger lange ziehen lassen!

 

Weitere Artikel und Beiträge in der Kategorie Schwarztee aus China


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.