Assam Borsiliah

Assam Borsiliah ist ein sehr ausdrucksstarker Tee aus Assam in Indien. Der schwarze Broken Tee hat eine krÀftige Tasse, die er dem speziellen CTC Verfahren verdankt.

 

Was ist das CTC Verfahren beim Assam Borsiliah?

Das KĂŒrzel CTC steht fĂŒr

  •  Crushing (englisch)   = zerbrechen
  • Tearing (englisch)    = zerreißen
  • Curling (englisch)      = rollen

In großen Produktionen wird diese Methode sehr gerne verwendet um die BlĂ€tter des Teestauchs nach dem Welken in einem Arbeitsgang weiter zu verarbeiten.

Die TeeblĂ€tter werden in großen Maschinen zerbrochen, zerrissen und gerollt. Oft werden mehrerer CTC Maschinen hintereinander geschlossen um einen feineren Tee zu erhalten. Nach diesem Vorgang kann der Tee dann, in seiner ĂŒblichen Verarbeitungsweise, oxidieren um dann zum Trocknen und Sortieren zu gelangen.

 

Geschmack des Assam Borsiliah

 

Assam Borsiliah bei Teesorte

Indien auf der Teetasse

In der Teetasse ist der Assam Borsiliah dunkel und hat ein sehr malziges Aroma. Er ist von sehr feinere Struktur, ein herrlicher Broken Tee, der sehr fein verarbeitet wurde um ein ausgezeichnetes Ergebnis in der Teetasse hervorzubringen. Der Tee fĂ€rbt sich sehr schnell und hat ein sehr krĂ€ftiges und wĂŒrziges Aroma. Den schwarzen Tee kann man sehr gut mit Sahne oder Milch genießen und mit etwas Kluntje, Honig oder sogar einem Schuss Rum veredeln. Ganz wie es Ihnen gefĂ€llt.

Der Assam Borsiliah vertrÀgt sich gut mit hÀrterem Wasser und bringt trotz alledem ein perfektes Trinkerlebnis mit sich. Diesen Tee kann man in der CTC Variante sehr oft im Teeversand bestellen.

Assam Borsiliah Zubereitung

 

Wie schon erwĂ€hnt vertrĂ€gt der Assam Borsiliah auch etwas hĂ€rteres Wasser, ansonsten ist es natĂŒrlich ein Genuss optimales Wasser zu verwenden um den maximalen Geschmack zu erhalten. Nehmen Sie ca. 1 Liter nicht mehr kochendes Wasser und gießen Sie dies ĂŒber ca. 1.5-2 TL Tee, welchen Sie vorher in ein Teesieb gegeben haben.

Die Ziehzeit betrÀgt zwischen 2 und 3 Minuten, ja nach Geschmack.

Ist Ihnen der Tee in dieser Zubereitungsform zu krÀftig, zu aromatisch, dann lassen Sie ihn im ersten Versuch weniger lange Ziehen.

Erst wenn das auch keinerlei Wirkung zeigt, sollten Sie sich daran machen die Teemenge zu verÀndern.

Sollten Sie bereits Erfahrung mit dem Assam Borsiliah haben, bitte teilen Sie uns dies in der Kommentarfunktion mit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.