Der Wirkstoff Chlorophyll

Wissen Sie eigentlich woher die grüne Farbe des Chlorophylls herkommt?

Das entsteht, weil grünes Licht am schwächsten absorbiert wird – darum wird es reflektiert oder sogar durchgelassen. Die durch das Chlorophyll absorbierte Lichtenergie wird teilweise in chemisch gebundene Energie überführt, hauptsächlich in Wärme.

Die wenigsten Menschen wissen was für ein Gesundheitswunder uns die liebe Natur im Chlorophyll geschenkt hat.

Das Chlorophyll ist verwandt mit dem Blutfarbstoff Hämoglobin. Das ist die Voraussetzung für eine gesunde Lymphe und natürlich auch für gesundes Blut . Außerdem hat das Chlorophyll eine positive Wirkung auf die Ihre Nerven und sogar auf das Herz! Seine Basenwerte sind sehr hoch und es hat auch eine positive Auswirkung auf die Darmflora. Das Säure- Basen-Gleichgewicht wird im gesamten Körper gefördert.

Wenn die Menschen erkennen würden, welche unglaublichen Verbesserungen der allgemeinen Gesundheit nach dem Verzehr von diesen Chlorophyll-Produkten auslöst, dann würde es sicherlich eine starke Euphorie geben. Ist unsere Ernährung vitalstoffreich und symbiosefreundlich, wäre das der Schlüssel um die beste Gesundheit zu erreichen und zu erhalten.

Da unser Körper auf Nahrungsinformation wie sie im Blattgrün bzw. im Chlorophyll vorhanden sind, angewiesen ist, sind diese Produkte unumgänglich. Durch biochemische und bioenergetische Informationen finden sich die Körperzellen zurecht und funktionieren auch bei blitzschnellen Vorgängen die in unserem Organismus stattfinden.

Das Chlorophyll in den Blättern des Tees wird beim Welken, besonders aber beim Fermentieren, bzw. Trocknen in die schwarz-grünen Phäopytine umgewandelt und so bekommt der zuvor braun-rote Tee die bekannte schwarze Farbe!

Aber Chlorophyll kann noch mehr!

Der deutsche Chemiker Richard Willstätter stellte fest, dass Chlorophyll mit dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin aus molekularer Sicht nahe verwandt ist. Durch entsprechende Versuche konnte Willstätter beweisen, dass der Körper Chlorophyll in Hämoglobin umsetzt und damit gleichermaßen blutbildend wie Eisen wirkt.

An der Oregon State University haben Forscher festgestellt, dass Chlorophyll enorm viel Sauerstoff enthält. Es ist ein stark basisches Nahrungsmittel und es unterstützt die Entgiftung und hilft schädliche Bakterien zu reduzieren. Chlorophyll hilft bei jeglicher Form von bakteriellen Infektionen, wirkt entzündungshemmend und wirkt stärkend auf die Funktion des Herzens. Es stärkt die Zellmembran (menschliche ebenso wie tierische Zellen haben statt einer Zellwand nur eine dünne Zellmembran)

So wird unser Immunsystem bestenes unterstützt.

Interessant ist sicherlich auch, dass der Mensch an über 250 Krankheiten stirbt. Die Tiere die Gras fressen, wie Kühe, Rinder, Pferde oder sogar Elefanten werden nur von fünf bis zehn Krankheiten heimgesucht. Hierbei spielt das Chlorophyll eine entscheidende Rolle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.