Katzenkralle Teemischung – nicht NUR Genuss

Katzenkralle Teemischung – das ist nicht NUR Genuss

Erst mal sei erwähnt, zu den ältesten „medizinischen“ Traditionen der Welt gehören Dinge, die aus der traditionellen chinesischen Medizin, der ayurvedischen, der asiatischen und amazonischen, sowie südafrikanischen und auch tibetischen Traditionen überliefert worden sind.

So ist auch der Tee der Katzenkralle schon seit Hunderten von Jahren bekannt.

Die Katzenkralle Teemischung ist kein Heilkraut und doch hat der Tee positive Eigenschaften. Er hält das Blut flüssig – das hat den Vorteil, dass es zu weniger Ablagerungen an den Blutgefäßen kommen kann und somit ist das Trinken des Tees vorbeugend bei Thrombose, Schlaganfall, Arterienverstopfung und Herzinfarkt (Studie einer Universität in Österreich).

Ebenso enthält die Teemischung Alkaloide, welche die weißen Blutkörperchen bestens im Kampf gegen Viren und Bakterien unterstützen. Die weißen Blutkörperchen signalisieren bei einer zu hohen Anzahl, dass im Körper etwas nicht stimmt.

Katzenkralle Teemischung - nicht NUR Genuss

Katzenkralle, Una de Gato oder Cat´s Clow genannt

Auch bei Problemen mit dem Darm kann die Katzenkralle Teemischung, auch Uña de Gato oder Cat’s Claw genannt, helfen. Sogar Babys können den Tee trinken – sehr gerne wird er bei 3-Monats Koliken verabreicht. Welch eine Erleichterung für das kleine Baby!

Auch den in Mitleidenschaft gezogenen Darm, z.B. durch eine Chemotherapie, bei einem Darmpilz, Morbus Crohn, Divertikulitis, Geschwü­ren, Hämorrhoiden oder genereller Immunschwäche, kann die Katzenkralle Teemischung zur Regenerierung beitragen.

Sie werden erkennen – nicht nur der Geschmack des Katzenkrallen Tees ist umwerfend, auch seine positiven Eigenschaften müssen sich nicht verstecken.

Was ist falsch daran, die Selbstheilungskräfte seines Körpers zu stimulieren? Was ist falsch bei Heuschnupfen oder Herpes Tee zu trinken?

Auch etwas sehr Interessantes:

Es gibt in der Medizin keine Methoden, keine Medikation, die zu 100% funktioniert oder heilt, also kann man das doch auch nicht von Pflanzen erwarten, oder?

Trotzdem ist der Katzenkralle Tee kein „Heiltee“ wie er immer gerne angepriesen wird – es sei auch erwähnt, dass „Heilversprechen“ nach Deutschem Gesetz NICHT abgegeben werden dürfen!

Wichtige Information:

Katzenkralle Teemischung ist NICHT apothekenpflichtig!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.