Rotbuschkuchen

Rotbuschkuchen – etwas durchziehen lassen

Für den Teig:

  • 6 EL Rotbuschtee
  • 500 g Früchtemix
  • 150 g Belegkirschen
  • 200 g Nüsse
  • 100 ml Rum
  • 200 g Rohrzucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Ei

Für die Glasur:

  • 1 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 EL Orangenlikör

700 ml Wasser mit dem Rotbuschtee bei mittlerer Hitze offen auf 1/2 Liter einkochen lassen und dann den Rooibosh tea durch ein Sieb abgießen.

Tee, Früchtemix, Belegkirschen, Nüsse, Rum und Zucker mischen, abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Mehl und Backpulver, mit der Teemischung zu einem Teig mischen – das Ei zuletzt darunger geben.

Teig in eine Springform geben – vorher einfetten und notfalls mit Semmelbrösel ausstreuen, damit nichts anklebt.!

Ofen vorheizen und bei 180 ° ca 70- 75 Minuten backen.

Den Rotbuschkuchen in der Form abkühlen. Wenn der Rotbuschkuchen kalt ist – stürzen und in Klarsichtfolie und dann in Alufolie wickeln und mindestens ein bis zwei Tage ziehen lassen.

Erst wenn Sie den Rotbuschkuchen benötigen die Glasur machen:

Eiweiß und Puderzucker mit Zitronensaft und Orangenlikör glatt rühren und den Rotbuschkuchen bestreichen.

Ein Hochgenuss dazu ist ein feiner Tee:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.