Tag Archives: Rotbusch

Leckerer Teekuchen

Englischer leckerer Teekuchen (Kastenform)

  • 100 g Früchte (Orangeade und Zitronat)
  • 50 g kandierte Kirschen
  • 125 g Rosinen ( Sultaninen )
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 5 Eier
  • 200 g Margarine oder Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 380 g Mehl
  • ½ Pkt. Backpulver
  • 60 ml Rum
  • Saft einer kleineren Zitrone oder auch wahlweise Früchtetee Zitronentee
  • Fett und Semmelbrösel für die Form

Rosinen, Früchtemischung , Belegkirschen und Mandeln mit dem Rum begießen und gut durchziehen lassen.

Eier trennen. Eigelb, Zucker Margarine (Butter) und Zitronensaft cremig rühren. Eiweiß mit Vanillinzucker steif schlagen. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd Eischnee und Mehl unter die Eier- Butter- Masse heben. Dann kommen die Früchte dazu, vorsichtig untermischen.

Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Form füllen, damit nichts anklebt.

180°C, Umluft 70 – 85 Minuten backen.

Nach dem herausnehmen aus dem Ofen, einige Minuten stehen lassen, dann kann man den Teekuchen besser aus der Form lösen.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und – wenn Sie möchten mit Puderzucker einstäuben.
Mit einer guten Tasse schwarzen Tee, oder einem feinen Rotbuschtee servieren – natürlich passt jede andere Teesorte ebenfalls dazu.

Rotbuschkuchen

Rotbuschkuchen – etwas durchziehen lassen

Für den Teig:

  • 6 EL Rotbuschtee
  • 500 g Früchtemix
  • 150 g Belegkirschen
  • 200 g Nüsse
  • 100 ml Rum
  • 200 g Rohrzucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Ei

Für die Glasur:

  • 1 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 EL Orangenlikör

700 ml Wasser mit dem Rotbuschtee bei mittlerer Hitze offen auf 1/2 Liter einkochen lassen und dann den Rooibosh tea durch ein Sieb abgießen.

Tee, Früchtemix, Belegkirschen, Nüsse, Rum und Zucker mischen, abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Mehl und Backpulver, mit der Teemischung zu einem Teig mischen – das Ei zuletzt darunger geben.

Teig in eine Springform geben – vorher einfetten und notfalls mit Semmelbrösel ausstreuen, damit nichts anklebt.!

Ofen vorheizen und bei 180 ° ca 70- 75 Minuten backen.

Den Rotbuschkuchen in der Form abkühlen. Wenn der Rotbuschkuchen kalt ist – stürzen und in Klarsichtfolie und dann in Alufolie wickeln und mindestens ein bis zwei Tage ziehen lassen.

Erst wenn Sie den Rotbuschkuchen benötigen die Glasur machen:

Eiweiß und Puderzucker mit Zitronensaft und Orangenlikör glatt rühren und den Rotbuschkuchen bestreichen.

Ein Hochgenuss dazu ist ein feiner Tee:

 

Tee Mango Konfitüre

Tee Mango Konfitüre

Zutaten für 5 Gläser Rotbuschmarmelade à 200 ml

  •  10 g Rotbuschtee
  • 600 ml Wasser
  • 2 große Mangos
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 5 Sternanis

Den Rotbuschtee mit dem nicht mehr kochendem Wasser übergiessen und 6-8 Minuten ziehen lassen. Mangos schälen und Fruchtfleisch auslösen.

Tee Mango Konfitüre bei  Teesorte
Kochen und Geniessen mit Teesorte

400 g Fruchtfleisch abwiegen.

200 g Mango in kleine Würfelchen schneiden und den Rest Mango pürieren.

Den abgegossenen Tee, Mangopüree, Mangostücke, Sternanis und Gelierzucker in einen Topf geben und unter Rühren 3 Minuten kochen lassen.

Die noch heiße Tee Mango Konfitüre in die bereits vorbereiteten Gläser geben und sofort verschließen.

Natürlich kann man auch anderen Tee zu dieser Tee Mango Konfitüre genießen.r ein

Blutorangen Rotbusch Marmelade

Blutorangen Rotbusch Marmelade

Zutaten für 3-4 Gläser Blutorangen Rotbusch Marmelade

  • 3 TL Rotbuschtee
  • 200 ml Wasser
  • 6 – 8 Blutorangen (davon 3 unbehandelte)
  • 1 kg Gelierzucker 1:1

Zubreitung der Marmelade (ca. 30min.)

Den Rotbuschtee mit 200 ml kochendem Wasser übergießen. Orangen heiß waschen und abtrocknen. Dann von den 3 unbehandelten Orangen Schale dünn abziehen (dafür nimmt man einen Zestenreißer). Die anderen Orangenschale so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Die Filets zwischen den Trennhäuten lösen – ergibt etwa 200 ml Flüssigkeit.

Nun den Saft aus den Trennhäuten pressen- ergibt ca. 100ml Flüssigkeit. Den Rotbuschtee durch ein Sieb abgießen. 3-5 Orangen auspressen und 300 ml abmessen.

Alles in einem Topf mit dem Gelierzucker verrühren. Orangenschalen zufügen und die Fruchtmasse unter Rühren aufkochen und etwa vier Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Die Blutorangen Rotbusch Marmelade wird noch heiß in vorbereitete Gläser gefüllt und verschlossen.

Butternut Kürbissuppe mit Rotbuschtee

Butternut Kürbissuppe mit Rotbuschtee – eine interesante Suppe

Für vier Personen:

Zutaten:

  • 1 kg Butternut-Kürbis (geschält und gewürfelt)
  • 300 g süße Kartoffeln (geschält und gewürfelt)
  • 1 grüner Apfel (geschält und gewürfelt)
  • 1 Liter starker Rooiboshtee (3TL)
  • 2 TL Currypulver
  • ¼ TL Kreuzkümmel
  • eine Prise Zucker
  • eine Prise Salz
  • 90 ml Naturjoghurt
  • geriebene Schale und Saft einer Lemone

Zubereitung:

In einen großen Kochtopf alle Zutaten geben und die Flüssigkeit zum Kochen bringen bis die Kürbis- und Kartoffelwürfel gar sind. AUSSER Joghurt, Zitrone und Kreuzkümmel. Mit einem Pürierstab pürieren und warm halten. Den Joghurt, geriebene Zitronenschale und Saft sowie den gemahlenen Kreuzkümmel unterheben und gut verrühren.

Die Butternut Kürbissuppe mit Rotbuschtee in die Suppenteller füllen und mit einem Klecks Joghurt garnieren.

Tipp:

Wer es thailändisch liebt, nimmt anstelle des Naturjoghurts Kokosnussmilch und rundet geschmacklich mit etwas Fischfond ab.

Danke an die Quelle: www.rooibosforlife.com