Assam

Assam Harmutty STGFOP 1

Der Assam Harmutty STGFOP 1 stammt von der Plantage Harmutty die im Jahre 1870 gegründet wurde und überzeugt durch sein ungewöhnlich schönes, regelmäßig gearbeitetes Blatt.

Assam ist das größte Teeanbaugebiet der Welt. Hier ist der schöne Assam zu Hause. Im Nordosten von Assam, im Nord Lakimpur (abgeleitet von „Lakshmi“ = die Göttin des Wohlstands) Viertel ist der Teegarten zu finden. Dort am Rande des Waldes von Arunachal Pradesh ist der fruchtbare Boden, welcher perfekt für den Schwarztee ist, gleich neben dem Fluss Dikong.

Assam Harmutty einer der ältesten Teegärten

Der Assam Harmutty stammt von der Plantage die im Jahre 1870 von Major Gibbs gegründet wurde. Er ist einer der ältesten Teegärten in Assam und liegt am Brahmaputra Valley. Der Name des Teegartens wurde abgeleitet von Königin Hiramati, der Frau von König Arimatta.

Assam Harmutty - Ältester Teegarten
Assam Harmutty bei Teesorte

Der Geschmack des Assam SFTGFOP ist ausgewogen und voll mit einem würzigen, malzartigen Charakter. Er ist dezent würzig mit einer leicht süßlichen Note.
Die Tassenfarbe der Teesorte ist leuchtend, tief kupferfarben und das Aroma ist malzig und kräftig. Das Teeblatt des Assam Harmutty ist groß, dunkel fast schwarz und hat viele kleine goldbraune Spitzen vorzuweisen.

Der Schwarztee hat den Blattgrad SFTGFOP, das bedeutet er ist ein Special Fine Tippy Golden Flowery Orange Pekoe.

Das ist die Bezeichnung für einen sehr hochwertigen Tee mit einer großen Blattgröße.

Die obersten beiden Teeblätter, mit feinen, hellen Tips die einen feinen Flaum an der Blattunterseite haben, und die besten, zarten Blattknospen. Höchste Güteklasse die man beim Tee bekommen kann.

Die Teesorte ist ein ausgezeichneter Morgentee, der sich auch bestens eignet um mit Milch und Zucker, bzw. Kluntje und Sahne getrunken zu werden.

Zubereitung des Assam Harmutty:

Ein Liter Wasser und ca. 2 – 3 TL Tee. Kochen Sie das Wasser auf und gießen es dann über den Tee. Eine Ziehzeit von 3 bis 5 Minuten sollte ausreichend sein.

Ist Ihnen der Tee zu schwach ist, verändern Sie nicht die Teemenge, verändern Sie zuerst die Ziehzeit!

Teilen Sie uns Ihre Erfahrung mit dem Tee in der Kommentarfunktion mit.

Übersicht der Vielzahl an Schwarztees

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.