Perlhuhn in Curry

Feinstes Perlhuhn in Curry

Zutaten für 4 Personen,

  • 4 Perlhuhnbrüste
  • 1 TL Chinagewürz
  • Rosmarin
  • Zimt
  • Thymian
  • 150 g Basmatireis
  • 2 TL schwarzer Tee (Assam Tee)
  • 2 Blätter Kanakiteig – das ist ein hauchdünner Strudelteig
  • 1 Eigelb
  • Weißer und schwarzer Sesam
  • Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

  • 1/2 Stange Lauch
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL  Currypulver
  • Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Liter Geflügelbrühe
  • 350 g Muskatkürbis
  • Butter
  • Erdnussöl
Perlhuhn in Curry bei Teesorte

Perlhuhn bei Teesorte

Zubereitung:

In Erdnussöl das Perlhuhn (ohner Haut) auf der Hautseite knusprig braun braten, dann auf der Fleischseite kurz anbraten.

Mit Salz, Pfeffer und Chinagewürz würzen und auf ein Blech mit Butter, Rosmarin, Zimt und Thymian geben. In den Ofen damit bei 85° C Umluft (100°C Ober- und Unterhitze) und auf mittlerer Schiene ca. 20 bis 25 Minuten garen.

Dann zum Warmhalten auf 60°C absenken.

Den Reis kochen und 5 Minuten vor Garende den Tee in einem Filter dazugeben und fertigkochen, dann den Reis abgießen und abkühlen lassen. Erst dann den Teefilter entfernen.

Den Teig in kleine Quadrate schneiden, mit Butter bestreichen.

Eine zweite Lage darauf legen und etwas Reis in die Mitte des Teiges machen. Die Teigecken mit Eigelb bestreichen, zu einer Tasche einschlagen und fest andrücken.

Mit dem „Gesicht nach unten“ auf das Backblech legen, die Oberseite mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Ca. 6 Minuten bei 200°C Umluft , bei Ober- und Unterhitze etwas heisser (auf mittlerer Schiene) backen.
Für die Sauce das Gemüse in Würfel schneiden und in Butter mit dem Curry, Thymian und Lorbeerblatt , salz und Pfeffer einige Sekunden anschwitzen. Mit der Brühe aufgießen und auf ein Drittel einkochen – dann alles absieben. Den zuvor aufgefangenen Fond aufkochen und etwas kalte Butter zum Binden einrühren- dann aber nicht mehr kochen lassen! Den Kürbis in feine Streifen schneiden, in Butter ca. 8-10 Minuten dünsten.

Voila- fertig ist das Perlhuhn in Curry!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.