Assam Mijicajan GBOP SF

Der Assam Assam Mijicajan GBOP ist ein gehaltvoller und aromatischer Assam Tee aus der Erntezeit Ende Juni bis Anfang August Periode. Der Schwarztee ist ein so genannter SF (Second Flush) Tee. Die Second Flush Pflückungen sind von wesentlich größter Relevanz im Exportgeschäft als die First Flush Pflückungen die von Mitte April bis Ende Mai stattfinden.

Assam Miljicajan GBOP SF

Diese Second Flush werden als qualitativ höher, mit mehr Güte im Schwarztee Markt eingestuft. Diese Teesorten sind meist sehr dunkel in der Teetasse und sind, typisch Assam, sehr kräftig, voll-würzig, mit einem malzigen Anklang.

Diesen malzigen Geruch hat man schon sofort beim ersten Öffnen der Teetüte in der Nase. Welch ein Genuss!

Die Buchstaben in der Teesorte sind der Blattgrad dieses Schwarzen Tees – er ist ein GBOP, was bedeutet es ist ein Golden Broken Orange Pekoe Tee. Dieser Blattgrad zeichnet sich durch wenige Blattspitzen und unebene Blätter aus. Der Tee färbt sich schnell, wie es sich für einen guten Broken Tee gehört und hat eine satte Farbe. Die Dosierung kann oft etwas weniger sein, da er ein wenig kräftiger ist.

Woher stammt der Assam Mijicajan GBOP?

Die Teeplantage, wo der Assam Mijicajan GBOP angebaut wird, liegt an den nördlichen Ufern des Brahmaputra im Bezirk Sonitpur, nördlich der Stadt Chariali in Indien. Der Fluss Brahmaputra entspringt in Tibet und beinhaltet große Wassermengen, besonders während der während der Monsumzeit) die vom Himalaya in den Golf von Bengalen fließen.

Sonitpur ist der drittgrößte Bezirk, nach Nagaon und Dhubri, im indischen Assam.

Dort werden, von ca. 1.200 Tee Pflückerinnen, eine Teeanbaufläche von 668 Hektar bearbeitet und gepflegt.

In Indien leben ca. noch 10.000 wilde Elefanten, alleine 5.500 im Staat Assam. Dort ist auch der Nameri Nationalpark

 

Die Zubereitung des Assam Mijicajan GBOP

Für den Assam Mijicajan GBOP nehmen Sie einen Liter nicht mehr kochendes Wasser, ca. 3-4 TL Tee für diese Menge. Den Tee übergießen und in etwas 3-5 Minuten ziehen lassen. Bei Bedarf verändern Sie die Ziehzeit! Nicht die Teemenge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.