Assam

Assam Monipur TGFOP1 SF

Assam Monipur TGFOP möchte gerne Ihre Bekanntschaft machen. Die wunderbare Teesorte, ist ein Second-Flush-Tee. Der Schwarztee hat eine wunderbar kräftige und malzige Note und ist sehr angenehm am Gaumen.

Assam Monipur TGFOP1 SFDie Tasse ist herrlich kupferfarben und einzigartig in Aroma und Geschmack.

Ein toller Assam, den man gerne mit einem Schuss Milch verfeinern kann.

Selbstverständlich verträgt der Tee auch Honig, Kandiszucker oder einen Schuß Rum.

Perfekt dazu ist ein feiner Irischer Kuchen.

Herstellung des Assam Monipur

Nach dem Pflücken lässt man das Blatt welken um ca. 30 % der Feuchtigkeit entziehen, dann wird es gerollt. Hierbei werden die Zellwände des Teeblattes geöffnet und die ätherischen Öle können so entstehen. Nun darf das Teeblatt fermentieren, es wechselt seine Farbe von grün in kupferrot und das Koffein wird aktiviert, der Gerbstoffgehalt wird jedoch so vermindert.

Nun wird das Blatt getrocknet und der Zellsaft kann antrocknen und so die schwarze Farbe des Blattes hervorbringen.
Anschließend werden die Blätter nach Blattgrad sortiert. Dabei entstehen die Blattgrade oder eben die Brokengrade!

Assam Monipur TGFOP1 SF welche Pflückung ist das?

Der Monipur TGFOP1 SF ist ein ein Tippy Golden Flowery Orange Pekoe. So nennt man die Teesorten, welche den höchsten Anteil an Blattspitzen aufweisen. Die Bezeichnung TGFOP ist eine Blattgrößeneinstufung und das SF bedeutet es ist die Pflückung die von Anfang Juni bis Mitte August stattfindet. Diese nennt man zweite Pflückung, also Second Flush, welche sehr dunkel und typisch Assam, sehr kräftig und malzig im Geschmack ist. Dieser Charakter ist einfach vollwürzig und gießt sehr dunkel in der Teetasse ab.

Zubereitet des Schwarztees Assam Monipur TGFOP1 SF:

2 – 4 TL pro einem Liter mit kochendem Wasser aufgießen, Ziehzeit 2 – 4 Minuten. Das Teewasser sollte kurz aufkochen und Sie dürfen den Tee dann mit dem siedenden Wasser übergießen.

Haben Sie bereits Erfahrung mit dem Tee, teilen Sie uns dies  mit.

Übersicht der Vielzahl an Schwarztees

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.