Gibt es Schwarztee aus der Türkei ?

Schwarztee aus der Türkei?

In den 20iger Jahren wurde in der Türkei eine Möglickeit gesucht Kaffee zu ersetzen – die Wahl viel auf Tee.

Schwarztee Teesorte

Türkischer Tee – schwarzer Tee

An der Schwarzmeerküste (um die Region Rize) sowie im Grenzgebiet zu Georgien und Armenien sind sehr gute klimatische Bedingungen für den Teeanbau zu finden. Der hier produzierte Schwarztee ist jedoch ziemlich charakterlos, er schmeckt ähnlich dem Ceylontee.

Diese Teesorte ist jedoch sehr bitter, deswegen gehört eine gute Portion Zucker bei der Zubereitung im türkischen Samovars dazu.

Es gibt auch türkischen Teeanbaugebieten die erstklassige Qualitäten erzeugen, dies sind meist Familienbetriebe und seltenst für den Export bestimmt.

In der Türkei wird der Schwarze Tee meist mit Minze und viel Zucker verfeinert – so ist er ein belebender und doch spritziger, erfrischender Geschmack, der auf jedem Bazar angeboten wird. Hier ist der Çay, so heisst der türkischer Schwarztee, tief verankert in der Kultur und man trinkt ihn zu jeder Tages und Nachtzeit! Es gibt einmal einen hellen, eher schwachen Tee, den „acik Cay“ und dann den kräftigen, dunkleren Aufguss, den „koyu Cay“. 

Die Zubereitung des Çay, dem Schwarztee aus der Türkei:

Zuerst gibt man den Tee in die Teekanne (Demlik die kleinere Kanne) um ihn abzuwaschen, bzw. etwas feucht zu machen, denn wird das Çaydanlık (die größere Kanne) mit frischen Wasser gefüllt. Nun stellt man die kleinere Kanne (Demlik) auf die größere Kanne (Çaydanlık) und stellt beides auf die Herdplatte und lässt das Wasser aufkochen. Das heiße Wasser gießt man dann in die obere Kanne und füllt unten gleich wieder nach. Dann erneut das Wasser zum Kochen bringen.

Nun gibt man ein Drittel Tee (abgesiebt) in ein Teeglas und füllt es mit dem Wasser aus der unteren, größeren Kanne auf.

Dosierung für Schwarztee aus der Türkei:

Pro Tasse einen Teelöffel und einen für die Kanne . den Teesud 15 – 20 Minuten ziehen lassen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.