Gelber Tee

Gelber Tee China Kekecha

China Kekecha ist die beliebteste gelbe Teesorte weltweit und stammt aus den hohen Bergen in der Provinz Guangdong im Süden von China und grenzt an das Südchinesische Meer.

Anbau von China Kekecha

Der ist bis heute größtenteils in der Hand von Mönchen, auch die Ernte und Produktion ist ein Geheimnis, das gut von ihnen gehütet wird und seit Generationen weitergegeben wird.

Gelber Tee China Kekecha bei Teesorte
Gelber Tee China Kekecha

Es werden die jungen Triebe der Teepflanze gepflückt und SOFORT – ohne vorher zu trocknen – erhitzt.

Grüner Tee beispielsweise wird getrocknet und dann weiterverarbeitet, der China Kekecha darf nach dem Erhitzen, eingepackt in spezielle Stoffe oder Papier, ruhen.

Nach einer Weile wird der gelbe Tee Kekecha dann getrocknet.

Die Inhaltsstoffe des China Kekecha sind identisch mit den Stoffen von Schwarztee oder Grüntee, der Gehalt an Polyphenolen ist aber in dieser Teesorte wesentlich höher.

So hat Gelber Tee eine unterstützende Wirkung auf die Verdauung und eine belebende Wirkung – und das bei einem Koffeingehalt von weit unter 1 Prozent (nur 0,35!).

Gelbe Tees heißen sie, weil ihre Tassenfarbe ein leuchtendes Gelb nach dem Aufbrühen vorzuweisen hat – das Farbschauspiel geht von einem zarten honiggelb bis in sattes aprikot.

Dieser gelbe Kekecha Tee, er erinnert an einen weißen Pai Mu Tan. Er hat ein offenes, mehrfarbiges Teeblatt mit bronzenen, grünen und goldbraunen  Nuancen.
Sein Geschmack ist äußerst mild, mit einem Hauch von fruchtiger Papayanote, mit einer dezenten, ansprechenden Würze.

Eine bemerkenswerte mild fruchtige Teesorte, mit einer schönen gelben Tassenfarbe.

Zubereitung China Kekecha:

Die Zubereitung bei Gelben Tee ist sehr wichtig.

Man nimmt einen Liter frisches Wasser, lässt es sprudelnd aufkochen und lässt es dann gute 10 Minuten abkühlen, bis es ca. 70 – 80 °C erreicht hat.

Für einen Liter nehmen Sie etwa 10 – 12 gr China Kekecha. Das sind in etwa 2 gute Esslöffel Tee. Übergießen Sie den Tee nun mit dem abgekühlten Wasser und lassen Sie diesen ca. 1 – 3 Minuten ziehen. China Kekecha mag es frei in der Kanne (am besten eine Glaskanne) zu schwimmen. So hat er Platz um seine großen Teeblätter zu entfalten.

Sie können gerne mehrere Aufgüsse von dieser Spezialität machen, dazu lassen Sie bitte den Tee weniger lange als beim ersten Mal ziehen. Sie können so viele Teeaufgüssen machen, bis das Aroma nicht mehr gehaltvoll genug ist.

Wenn Ihnen die Ziehzeit so nicht zusagt, verändern Sie erst die Länge der Ziehzeit und nicht die Teemenge!

Übersicht der Vielzahl an Gelben Tees

Möchten Sie Ihre Erfahrung mit dem Gelben Tee teilen, verwenden Sie die Kommentarfunktion.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.