Graviola Tee Qualität bei Teesorte

Wie ist die Graviola Tee Qualität bei Teesorte?

Erstmal als Information zur Graviola Tee Qualität und zur Graviola überhaupt – der Graviola Tee hat viele verschiedene Bezeichnungen, Sauersack Tee, Corossol Tee, Guyabano Tee, Stachelanonem Tee,  Tee Corazon de Indio, Guanábana Tee, Masasamba Tee oder Soursop Tea. Alle stammen von der Annona Muricata!

Die positive Wirkung des Tees wird bereits seit Jahrzehnten genutzt und ist nun auch in den europäischen Ländern auf dem Vormarsch.

Diesen Tee zu trinken hat, neben seinem guten Geschmack, auch viele andere Vorteile, denn der Tee kann vorbeugend sein und hilft ebenfalls eine gute allgemeine Konstitution und Kondition zu behalten. Dafür braucht es nicht viel, schon ein halber Liter ist ausreichend um dies zu erreichen.

Den Tee macht man aus den Blättern – ob diese am Stück, geschnitten oder gerissen sind, ist Geschmackssache.

Bei Teesorte bekommen Sie Graviola Tee Qualität in gerissener Form, da wir festgestellt haben, dass der Tee so besonders ergiebig wird und die Wirkstoffe gut herausgeschwemmt werden.

Wichtig ist die Graviola Tee Qualität, denn sicher wollen Sie keinerlei Insektenschutzmittel oder Dünger mittrinken. Darum ist es unabdingbar, dass die Pflanzen aus perfekter Haltung stammen. Die Bäume sollten in ihrer natürlichen Form wachsen dürfen und ohne Chemie behandelt werden.

Immer die gleichbleibende Graviola Tee Qualität?

Die Graviola Tee Qualität bei Teesorte ist immer gleichbleibend, denn wir wollen weder Dünger noch Pflanzenschutzmittel – weder heute noch morgen!

Fakt ist, wir brauchen keine Insektenvernichtungsmittel, denn weder Ameisen, noch Raupen wollen etwas von der Graviolapflanze wissen – und wenn doch, machen unsere Arbeiter diese von Hand weg (also die Raupen).

Jetzt ist beispielsweise die Zeit um die Pflanzen zurückzuschneiden – sogar dies wird bei uns ohne Maschinen gemacht. Hier kommt ganz antiquarisch die Machete zum Einsatz.

In einer Geschwindigkeit worüber wir als Europäer nur staunen können. Nach dem Schneiden wird die Erde um die Bäume mit einer Harke aufgelockert und nach Bedarf ein wenig organischer Dünger (Kuhmist oder Hühnermist) untergehoben. Gerne verwenden wir auch Eierschalen, Bananenschalen oder Sägespäne. Einfach und absolut genial.

Woran erkennt man Graviola Tee Qualität?

Graviola Tee Qualität erkennt man beispielsweise an dem großen, glänzenden Blättern – kraftstrotzend und gesund sollen sie aussehen, nicht schrumpelig oder blassgrün.

Graviola Tee ist ohne Zweifel ein hoffnungsvolles Getränk und man darf auch nicht vergessen, das jeder gepflanzte Baum ein wenig den Verlust des Regenwaldes im brasilianischen Raum wieder gutmacht.

Alleine bei uns sind mittlerweile an die 400 neuen Pflanzen gesetzt worden und es werden immer mehr.

Graviola Tee Qualität bei Teesorte

Wichtig ist aber auch – um die Graviola Tee Qualität zu gewärleisten ist eine ausgewogene Pflanzung und keinesfalls eine Monokultur nötig. Bei uns finden Sie ein buntes Allerlei – hier steht neben dem Graviola Baum ein Moringa, daneben ein Guavenbaum, angrenzend eine Papaya, Bananen in Hülle und Fülle, dazwischen Mandrinen, Zitronen, Orangen und Grapefruits, Mangos, Maracujas, Granatfrüchte, Acerola, Mispeln und vieles mehr.

Alleine hier haben wir sicherlich über 35 Sorten an verschiedensten Obstbäumen, dazwischen immer wieder Blumen und Orchideen – nur so kann das alles ein kleines Paradies werden.

Unser neuestes Projekt ist der Anbau von echtem Tee – aus der Camellia sinensis.

Mal sehen was wir Ihnen da bald Neues berichten können.

Sicher ist jedenfalls, wie bei Graviola Tee Qualität, wird auch der kommende Tee von allerbester Qualität sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.