Wissenswertes über Stevia

Vorsichtige Schätzungen prognostizieren, dass 20 bis 25% des weltweiten Süssungsmarktes durch Stevia in der Zukunft ersetzt werden könnte. Stevia ist in den USA, Japan, China und in der Schweiz als Lebensmittel bereits zugelassen.

Was ist Stevia überhaupt???

Der Naturwissenschaftler Antonio Bertoni dokumentierte erstmals im Jahre 1887 die Verwendung der Pflanze durch Eingeborenenestämme. Viele Hinweise sprechen für eine Verwendung bereits in vorkolumbianischer Zeit. Stevia wird seit Jahrhunderten von den Guaraní als Heilpflanze und zum Süßen des bekannten Maté Tees, bzw. des Tereré (Maté Tee kalt mit Eiswürfeln) genutzt und ist dort unter dem Namen Caá-heé (in Guaraní) oder Yerba dulce bekannt. Das Kraut Stevia Rebaudiana ist aus der Familie der Chrysanthemengewächse. In seiner Wildform wächst es als kleine Staude in Teilen Paraquays und Brasiliens. Die Glykoside (eine organisch-chemische Verbindung) in ihren Blättern (u.a. bis zu 100% Steviosid) sind der Grund für die enorme Süsse und machen sie einzigartig.

In der EU fällt das süße Kraut unter die Novel Food Verordnung (engl.: neuartige Lebensmittel) und ist deshalb nicht als Lebensmittel zugelassen. Doch es gibt bereits Ausnahmen wie Sie bei Teesorte bereits festgestellt haben.

Aufwendige und jahrelange Prozesse – aber es hat sich gelohnt.

Am 15.Juli 2009 schrieb die Süddeutsche Zeitung: „Süßer ein Sieg nicht schmecken kann“.

Mit dem Münchner Urteil hat der bayrische Verwaltungsgerichtshof zunächst den Weg frei gemacht. Fünf Sorten Tee (mit getrockneten Blättern von Stevia rebaudiana) dürfen weiterhin verkauft werden, da sie kein Novel Food im Sinne einer EU Richtlinie sind, da sie bereits vor dem 31. Mai 1997 als Zutat in diesen Tees „in nennenswertem Umfang dem menschlichen Verzehr dienten.“

Die Tees sind u.a. bekannt als Sweet Africana, Sweet Evening, Sweet Peppermint, Sweet Gingerdream oder Sweet Fruitdream und sind mit Stevia rebaudiana verfeinert. Für Teetrinker, die Stevia zum Süßen verwenden wollen ist nun die Zeit der Tricksereien beendet.

Süßere Zeiten brechen für Teetrinkerinnen und Teetrinker an.

Die Inhaltsstoffe von Stevia haben eine 300mal höhere Süßkraft als Zucker, so gut wie keine Kalorien, schädigen die Zähne nicht und ist auch für Diabetiker sehr gut verträglich

Wenn Sie Informationen über Stevia möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.