Schwarzer Tee für Hautprobleme?

Kann Schwarzer Tee z.B. dem wunden Baby Popo helfen?

 

Ist Schwarzer Tee für Hautprobleme wie wunder Po geeignet?

 

Jeder der ein kleines Kind, bzw. ein Baby hat, kennt das Thema des wunden Pos, denn das hat jedes Baby irgendwann.

Teesorte Schwarzer Tee bei Hautproblemen

Gesunde, schöne Haut

Wie kann denn Schwarzer Tee dem Baby Popo helfen?

Die irritierten Hautstellen kann man sehr gut mit Schwarzem Tee kurieren.
Das macht die Gerbsäure die im Schwarzen Tee enthalten ist. Diese Gerbsäure hat eine beruhigende Wirkung auf den Baby Popo.

Nehmen Sie einen Löffel Schwarzen Tee und übergießen Sie diesen, wie sie ihn für eine gute Tasse Tee zubereiten würden.
Das Wasser bitte zum Kochen bringen und dann den Tee damit übergießen, welchen man vorher in ein Teesieb gegeben hat.


Lassen Sie den Schwarzen Tee (bitte keinen aromatisierten Schwarztee nehmen) mindestens 5 Minuten, besser etwas länger ziehen und dann gut abkühlen lassen.
Wenn der Tee eine Po Verträgliche Temperatur hat, tunken Sie einen Wattepad ein und betupfen die wunden Stellen.
So kann Schwarzer Tee dem Baby Popo helfen, da er eine heilende Wirkung durch die enthaltene Gerbsäure hat.

Sie können in diesem Fall auch gerne mit Teebeuteln arbeiten und den zubereiteten, kalten Teebeutel direkt auf den wunden Baby Popo legen. Meist kann man nach wenigen Stunden erste Ergebnisse sehen, da die heilfördernde Wirkung meist sehr schnell eintritt – sie können natürlich auch eine Gaze nehmen, mit Tee tränken und auf dem Baby Popo lassen.

Aber nicht nur für Babys Po kann Schwarzer Tee helfen.

 

Schwarzer Tee für Hautprobleme wie Pickel und Neurodermitis?

Neurodermitis ist quälend mit einem Juckreiz und kann nicht geheilt werden – man kann jedoch die Symptome verbessern.

Auch hier sind die Gerbstoffe im Schwarzen Tee zusammenziehend (das nennt man auch adstringierend). Die Gerbstoffe schließen sich mit den Eiweißen zusammen und lassen so eine Schutzschicht auf der Oberhaut entstehen, Die Haut kann so die Feuchtigkeit besser bewahren und das Jucken verringert sich, da die Entzündung weicht. Schwarzer Tee für Hautprobleme wie Ekzeme, oder auch einfach nur bei geschwollenen Augen – ein sehr angenehmes Mittel um  zu lindern.

Schwarzer Tee für Hautprobleme oder auch Mückenstiche oder Verbrennungen

Auch hier ist Schwarzer Tee eine Geheimwaffe, denn er bildet eine Art Schutzschild und kann so ein vermehren der Krankheitserreger minimieren und zu schnellerer Heilung beitragen – auch hier sind wieder die Gerbstoffe verantwortlich! Auch Akne heilt besser mit Schwarzem Tee durch seine  antibakterielle, juckreizlindernde und heilungsfördernden Substanzen.

Anwendung Schwarzer Tee für Hautprobleme

Kochen Sie einen halben Liter Wasser auf und geben Sie 6 -8 TL in ein Sieb. Den Tee mit dem nicht mehr kochendem Wasser übergießen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen und ABKÜHLEN.

Ist der Tee handwarm ein Tuch in den Tee geben und ausgewrungen auf die entsprechende Körperpartie legen, bei kleinen Stellen kann man auch einen Waschlappen oder Stofftaschentuch nehmen.

Vorsicht: Die Flecken gehen nicht immer rückstandslos raus.

Nicht länger als 10-15 Minuten auf den erkrankten Hautpartien lassen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.