Frauenmanteltee

Frauenmanteltee

Im Gegensatz zur Schulmedizin steht Frauenmantel (auch Frauenhilf, Frauenrock und Perlkraut genannt) in der Volksmedizin hoch im Kurs.

Innerlich wird der Frauenmanteltee bei Beschwerden der Wechseljahre und gegen zu starke Monatsblutungen eingesetzt. Bei Magen- und Darmbeschwerden und sogar gegen Husten wird das Kraut getrunken.

Frauenmanteltee bei Teesorte

Frauenmanteltee bei Teesorte

 

Oftmals wird Frauenmanteltee auch zur Blutreinigungskur herangezogen, wodurch insbesondere die Hautunreinheiten junger Mädchen verbessert werden soll. Äußerlich wird der Tee bei Ausfluss (Fluor albus) junger Mädchen zu Waschungen und Spülungen der Scheide verwendet.

Aber auch eiternde Wunden, nässende Ekzeme und entzündete Augen werden damit gewaschen. Sind die Schleimhäuten entzündet wird der Mund mit Tee gespült, bei Halsweh damit gegurgelt.

Auch hier der Hinweis für Arzneitees:

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Artikel und Beiträge in der Kategorie Medizinischer Tee und Heilkräutertee


Sollten Sie bereits Erfahrung mit dem Kräutertee Frauenmanteltee haben, bitte teilen Sie uns dies in der Kommentarfunktion mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.